Hon'yaku (翻訳)

 

Hon'yaku meint Übersetzung.

 

Die Projektion besteht aus über 400 Einzelbildern japanischer Straßenlichter. Durch die filmische Aufeinanderfolge wird das Straßenbild in seinen eifrigen Kommunikationsbemühungen gezeigt. Als weit gereiste Person kann man sich in den überwältigenden Stadtlandschaften Japans mitunter verloren fühlen. Lost in translation, möchte man meinen.

 

Eine Präsentation des Stop-Motion-Films erfolgte erstmals im Rahmen einer Lesung von Rudolf Stueger (Ein alphabetisches Gemälde, Startstipendium für Literatur des Bundeskanzleramts Österreich 2019).

 

Dauer: ca. 22 min

(2019)

 

Aber, dass ich sie annahm, hing eventuell damit zusammen, dass ich mich als Bürger in ihr Bild
einzumalen vorstellen konnte.
Aber: aber.
Aber: Einheit.
Aber: Illusion und Liebe; vielleicht.
Aber.
Aber.
Aber.

Abseits ankommen oder irgendwie übergehen. Abstellkammer. Ahnst.
Zuerst müssen Sie sich selbst zuhören. Zugänge. Zumindest so viel schien eindeutig, licht und
klar: was immer sie hier tat war nicht falsch.


Zwei beste Versteck?
Zwei Fenster mit doppelten Scheiben.
Zwei Geschoße.
Zwei Monate Intensivstation plus drei Monate psychiatrische Klinik plus ein paar Monate
Eheleben plus Scheidung plus Entscheidungen und Entscheidung zum Dasein.
Zwei Wörter.

 

(Textauszüge Rudolf Stueger, Ein alphabetisches Gemälde)