11:47 Uhr

 

Von 12. bis 15. Februar 1934 herrschte in Österreich Bürgerkrieg zwischen dem christlich-sozialen Lager und der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung, die im Zuge dieser Auseinandersetzung blutig niedergeschlagen und verboten wurde. Den Kämpfen folgte die Ära des Austrofaschismus, die letztlich den Grundstein zur nationalsozialistischen  Herrschaft legte. Am 12. Februar 1934 um 11:47 Uhr gingen  in ganz Wien die Lichter aus, dies als Zeichen zum Beginn des  Widerstandes.

 

Die Bildserie entstand im Karl-Marx-Hof, einem der  bekanntesten Schauplätze in Wien.

 

7 Bilder, C-Prints, gerahmt, 30 x 40 cm

(2014)